zurück zur Übersicht

Zusammenarbeit mit den örtlichen Feuerwehren für „Sicherheit KSG“

Unter dem Motto „Realitätsnahe Ausbildung – damit der Ernstfall keine Chance hat“ wurde eine gemeinsame Übung der ortsumliegenden Freiwilligen Feuerwehren (FFWen) und der Betriebsfeuerwehr der KSG Leiterplatten GmbH in Abstimmung mit dem Landratsamt Erzgebirge geplant. Am 07.Oktober 2015 gegen 18:00 Uhr begann diese gemeinsame Übung. Im Szenario wurde ein Brand im Dachbereich des Gebäudes 06 mit mehreren Verletzten simuliert. Um den Produktionsablauf nicht zu beeinträchtigen, wurde eine Räumung des Gebäudes nicht durchgeführt. Beteiligt waren die Betriebsfeuerwehr der KSG Leiterplatten GmbH sowie die örtlichen Freiwilligen Feuerwehren von Gornsdorf, Auerbach, Thalheim und Hormersdorf. Ziel der Übung war es, die Zusammenarbeit der örtlichen Feuerwehren mit der Betriebsfeuerwehr der KSG praktisch zu testen und den beteiligten örtlichen Kräften ein realistisches Übungsszenario für den Einsatz in unserem Betriebsgelände anzubieten. Die Übung wurde von Fachleuten der Feuerwehr, des Landratsamtes und der KSG beobachtet und gemeinsam ausgewertet. Alle waren mit dem Verlauf zufrieden. Für die weitere Zusammenarbeit werden Verbesserungsvorschläge herausgearbeitet. Die Geschäftsleitung der KSG Leiterplatten GmbH bedankt sich herzlich bei allen Einsatzkräften für ihre Arbeit.

Sicherheit KSG FFW 01Sicherheit KSG FFW 02Sicherheit KSG FFW 03